CDU-Mitglieder für langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt

Mitgliederehrung Gruppe 2Im festlich geschmückten Gesellschaftsraum der Mehrzweckhalle in Marienrachdorf ehrten die Westerwälder Christdemokraten bei Kaffee und Kuchen langjährig engagierte und verdiente Parteimitglieder. Peter Alexander aus Simmern konnte für 75-jährige Mitgliedschaft geehrt werden (siehe gesonderter Bericht).

CDU-Kreisvorsitzende Jenny Groß MdL konnte zur Mitgliederehrung zahlreiche Jubilare mit Partner sowie CDU-Kreisvorstandsmitglieder und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende begrüßen. Sie bezeichnete die Veranstaltung als Familienfest. Wie in der Familie werde auch in der Partei über den richtigen Weg diskutiert und gestritten, aber auch gemeinsam getrauert oder auch gefeiert. Wichtig sei es im entscheidenden Moment zusammenzustehen. Durch die Integration der verschiedenen Strömungen werde meist ein gutes Ergebnis erzielt.

Auf Bundes-, Landes- und Kreisebene wurden Reformprozesse angestoßen. Auf der Kreisebene wurde mit einem „Mitmach-Parteitag“ begonnen. Die Forderungen und Wünsche der Parteimitglieder wurden anschließend in Arbeitsgruppen eingehend erörtert. Erste Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurden zwischenzeitlich auch im CDU-Kreisvorstand beraten. Abschließende Entscheidungen sollen auf einem weiteren Parteitag im Frühjahr 2023 getroffen werden. Jenny Groß: „Mir ist es wichtig, möglichst viele Parteimitglieder in die Reformprozesse einzubinden. Hierzu nutzen wir auch verstärkt die digitalen Medien.“
Kritische Worte fand Jenny Groß, die auch stellvertretende CDU-Landesvorsitzende ist, im Bericht zur Lage beim Thema Landespolitik. Dem Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe an der Ahr stehe noch viel Arbeit bevor. Notwendig für die Zukunft seien klare Konzepte und die Übernahme von Verantwortung in allen Bereichen. Bei der Bildungspolitik sei Rheinland-Pfalz zwischenzeitlich an einem Tiefpunkt angelangt. Auf Landesebene seien deutlich mehr Anstrengungen für eine gute Bildungspolitik erforderlich.

Gemeinsam mit Schatzmeister Dr. Kai Müller und dem Mitgliederbeauftragten Roland Weimer zeichnete die CDU-Kreisvorsitzende die langjährigen Parteimitglieder aus. Mit sehr persönlich gehaltenen Worten ging sie auf das bisherige ehrenamtliche Wirken der zu Ehrenden ein.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Union erhielten Thomas Großmann, Herschbach UWW und Michael Wisser, Bellingen eine Urkunde, die Ehrennadel und ein Weinpräsent. Auf mehr als 40 Jahre Parteizugehörigkeit kommen Andreas Gass, Marienrachdorf; Johannes Kempf, Müschenbach und Dietmar Riewe, Daubach. Bereits 50 Jahre gehören Georg Denter, Hattert; Manfred Freisberg, Wirscheid; Paul Hautzel, Freilingen; Franz Huf, Hachenburg; Bernd Kind, Gehlert; Ingrid Krempel, Westerburg; Theo Kreyes, Höhr-Grenzhausen; Winfried Leyendecker, Luckenbach; Anni Link, Hillscheid; Herbert Lubczynski, Ransbach-Baumbach; Achim Öchsner, Hirtscheid; Bernhard Schneider, Hattert und der frühere CDU-Kreisvorsitzende Kurt Schüler,Ransbach-Baumbach der CDU an. Auf stolze 60 Jahre können Rudolf Auer, Ransbach-Baumbach; Manfred Köth Herschbach UWW; Oswald Rehn, Wittgert und Friedel Stahl, Bad Marienberg zurückblicken.
Die Ehrenmedaille für zwischenzeitlich 65-jährige Parteimitgliedschaft überreichte die CDU-Kreisvorsitzende Jenny Groß MdL an Franz-Josef Schneider aus Nister. Schneider gehörte über viele Jahrzehnte dem Ortsgemeinderat Nister und dem Verbandsgemeinderat Hachenburg an. Ferner war er in der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) aktiv.


Copyright © 2020 CDU Kreisverband Westerwald. Alle Rechte vorbehalten.